JULI 2021....Tage der Entscheidung und der Veränderung...

oder im Spiegelbild des Wassers............. ūüėćūüėćūüėć

....das macht uns in JEDEM Moment - mit JEDEM Atemzug zum Schöpfer und auch Mitschöpfer unseres Lebens!

Der gro√üe Unterschied ist, ob man sich dessen bewusst ist oder nicht. Denn ein bewusster Mensch - der seine G√∂ttlichkeit, das Gottesbewusstsein IN SICH erkannt hat. Oder wie du es auch immer nennen m√∂chtest (Sch√∂pferbewusstsein, G√∂ttliche Allmacht....) hat erkannt, was Wirklichkeit ist und was Illusion ist und dass er/sie f√ľr die Gestaltung seines Lebens in etwa zu 80% selbst verantwortlich ist - ungef√§hr 20% k√∂nnte man als √úbergeordnet bezeichnen. (...dem gr√∂√üeren Plan folgend......)

 

Also wenn das so ist - dass 80% (und das ist ganz sch√∂n viel - stimmts?) wir selbst die Verantwortung tragen, wie sich unser Alltag unser Leben im Hier und Jetzt zeigt, dann bleibt uns nichts anderes - als einmal oder besser noch zweimal einen genaueren Blick darauf zu werfen, ob wir uns mit dem, was uns im Au√üen gespiegelt wird - ob wir mit dem auch wirklich gl√ľcklich sind.... n√§hrt es unsere Seele, erf√ľllt es unsere Seele.......???

 

¬†Lies jetzt nicht weiter, sondern nimm dir die Zeit - um nachzuf√ľhlen.

  • Atme einige Male tief ein und aus....¬†sp√ľre den Boden unter den F√ľ√üen - sp√ľre deinen K√∂rper
  • ...nimm jetzt Kontakt zu deiner Seele auf. Lenke deine Aufmerksamkeit zu deiner Seele - du kannst dir auch eine T√ľr vorstellen, wo Seele draufsteht und trete bewusst ein. Lass dir Zeit - was siehst du? Wie sieht der Raum aus - in dem du dich befindest?
  • stelle deiner Seele ein paar Fragen:
  • Bist du mit deinem Leben gl√ľcklich....?
  • F√ľhlt es sich lebenswert an.....?
  • Sagst du JAAAA zu deinem Leben - so wie es JETZT ist?
  • Achte auf den Impuls deiner Seele.... Kommt da ein Gef√ľhl hoch - wie eine tiefe Traurigkeit,¬† Sehnsucht, Gl√ľckseligkeit.....? oder ein Engegef√ľhl...)¬†Versuche es zu benennen. Das Gef√ľhl in dir bewusst wahrzunehmen.
  • Bewerte das Gef√ľhl nicht - lass es jetzt einfach da sein.
  • Vielleicht zeigt sich auch eine Farbe?
  • Bilder?
  • K√∂rperempfinden - ausdehnend oder verengend?
  • Lass jetzt alles zu - lasse deine Seele zu dir sprechen in der Form, wie sie es JETZT in diesem Augenblick tun m√∂chte.
  • Vielleicht magst du dir aufschreiben, was du wahrgenommen hast - wie es sich anf√ľhlt.... das hilft um etwas sp√§ter vielleicht in die einzelnen Felder tiefer einzutauchen.

Wenn du m√∂chtest kannst du dieses Musikst√ľck verwenden -

Töne sind Trägerenergien und helfen dabei sich fallen zu lassen.

Wenn du Stille bevorzugst ist das auch wunderbar.

 

F√ľhlst du dich gl√ľcklich, erf√ľllt und voller Lebenslust?......

 

...denn wenn dem nicht so ist....... dann, .... ja dann wird es höchste Zeit etwas zu unternehmen - oder? 

 

Ich bin mir sicher dass du nicht zu denjenigen Menschen geh√∂rst, die sich immer wieder von ihrem Verstand einreden lassen, dass sie nichts ver√§ndern k√∂nnen, das sie es nicht wert sind.... lieber die Opferrolle √ľbernehmen..... dem Leben, dem System, den Mitmenschen oder den Umst√§nden die Schuld daf√ľr zu geben....... Das f√ľhlt sich zwar nicht gut an, doch die sogenannte "bekannte H√∂lle ist vielen Menschen lieber, als der unbekannte Himmel".¬† Und au√üerdem ist sie wesentlich bequemer - als die 100%ige Verantwortung zu √ľbernehmen und in die Tat zu gehen um die Ver√§nderung einzuleiten.

 

Ja ich bin mir sogar sehr sicher, dass du nicht zu diesem Bewusstsein geh√∂rst, denn sonst w√ľrdest du diese Zeilen hier nicht lesen :-)))

 

Es ist nicht die Zeit um die F√ľ√üe hochzulegen und die Welt, Welt sein lassen. Oh, nein - die Zeit im Jetzt ist definitiv nicht daf√ľr gemacht. Es ist die Zeit der starken Seelen, der Menschenseelen, die tief in sich f√ľhlen - dass wir in der Zeit leben auf die wir solange hingearbeitet haben.

 

Es ist die Zeit wo all unsere W√ľnsche und Hoffnungen sich manifestieren. Das sogenannte "PARADIES" sich f√ľr uns √∂ffnet. In Wirklichkeit hei√üt diese Neue Welt "QUIN'TAAS". Diese Welt √∂ffnet sich t√§glich, st√ľndlich immer mehr, dehnt sich aus und n√§hrt und n√§hrt sich mit jedem Bewusstsein, Gedanken und Gef√ľhl der g√∂ttlichen Attribute, die wir in uns erschaffen - wie Mitgef√ľhl, Dankbarkeit, Barmherzigkeit, Geduld, Achtsamkeit, Vertrauen, uvm.

 

 

 

Vertraue deiner starken Seele und folge ihren Impulsen,

die sie dir immer und immer wieder zusendet.

Sie wei√ü, was f√ľr dich zu deinem Besten ist.

 

 

In jedem Moment wo wir aus unseren lichtvollen Gedanken und Worten auch Taten folgen lassen. Werden diese Energien in dieses Feld aufgenommen. Und somit kommt mit jeder lichtbringenden Tat der Zeitpunkt an dem QUIN'TAAS sich √∂ffnet - schneller und schneller. Fast so wie beim Adventkalender - nur nicht T√ľrchen f√ľr T√ľrchen, sondern Tat f√ľr Tat. Mit dem Spruch - TUE es Einfach¬† - Einfach TUN. Die Zeit des Redens und Gr√ľbelns sollte eigentlich f√ľr das TUN verwendet werden.

 

 

JETZT ist Zeit - die all unsere Fähigkeiten mit denen wir erschaffen wurden - die wir in uns tragen - zur Hochform bringen lassen möchte. Denn sie werden gebraucht. Wir alle werden gebraucht. Du wirst gebaucht!!!

Mehr denn je zuvor.......

 

Wenn du nicht wei√üt wie, dann gibt es viele M√∂glichkeiten, um das herauszufinden. Wenn du willst unterst√ľtze ich dich dabei. Um dich daran zu erinnern - WARUM DU JETZT HIER BIST - WARUM DU GEBOREN WURDEST.

 

Ich bin f√ľr dich da,...

...wenn du deinem inneren Impuls den Raum geben m√∂chtest - um sich entfalten zu k√∂nnen. Wie eine aufbl√ľhende Blume. Das Sch√∂pfer-Potential in die Entfaltung zu bringen.¬†

 

Lass es uns Tun - EINFACH TUN!!!!

 

Geboren um zu Wirken, im Dienste des Lichtes und der Liebe.

Ich bin Shana - Gottes Perle aus El'Shaddai erschaffen von Melek Metatron und Shakti im g√∂ttlichen Gedankenfeld. Ein F√ľrstenlicht. Mein Menschlicher K√∂rper Anita tr√§gt mein Seelenlicht, damit ich und meine inneren Helfer mithelfen k√∂nnen. Mit unseren F√§higkeiten, mit unseren innewohnenden Attributen, mit unserem Licht, mit unserem g√∂ttlichen Bewusstsein Im HIER und JETZT f√ľr das 1. zentrale Universum, den Planeten, f√ľr die Menschen, mit den Naturwesen..... f√ľr dass Gro√üe Ganze zu wirken.¬†

 

DI'TRASO - Entscheidung

AMA'NAA - Mut

DON'ADAS - Gnade

Fragen an mich:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausf√ľllen.